// Eine Stunde Input rund um Digitale Grundbildung

Digitaler
Elternabend
per Live-Stream 

Die neue Reihe "Digitaler Elternabend" soll Eltern, Pädagog:innen und allen Interessierten Themen rund um Digitalisierung, Digitale Grundbildung, den Umgang mit Medien und Weiterbildungsangebote näherbringen. In ca. 1-stündigen Live-Streams via MS Teams haben Interessierte Gelegenheit, sich direkt mit Expertinnen und Experten zu verschiedenen Themen auszutauschen. 

Am Donnerstag 23.05.2023 - 18:00 wird uns Alexandra Vrhovac von Cyberchecker zum Thema TikTok und Co. berichten (mehr Infos siehe unten)

Bei Interesse am Digitalen Elternabend bitten wir um Anmeldung via E-Mail an innovation@mag.linz.at - wir schicken dann alle Infos zu. Hinweis: Die Meetings werden aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stehen.

Die weiteren Termine:

  • Donnerstag, 23. Mai 2024
  • Donnerstag, 27. Juni 2024
Digitaler Elternabend Innovationshauptplatz 2023 quadr

Zum Digitalen Elternabend anmelden: 

Das nächste Onlinemeeting startet am Donnerstag, 23. Mai 2024 um 18 Uhr. (Teilnahme via Browser oder App möglich)

Mit Klick auf den Button kannst du dich zum Digitalen Elternabend anmelden.

Das Thema des 9. Abends am Donnerstag, 23.05.2024 ist:

cyberchecker: Wegbegleiter durch die Welt von TikTok und Co.

Kinder und Jugendliche und ihre aktuellen Trends auf Social Media gepaart mit einfachen Tipps zum Umgang mit diesen - für Lehrkräfte und Eltern

Trotz des Unterrichtsfaches ,,Digitale Grundbildung" und der verstärkten Präsenz von Medienbildung an Schulen, ist die Begleitung von Kindern und Jugendlichen durch die bunte Welt von Social Media enorm schwierig. Die Trends sind unüberschaubar und Social Media mit all den Plattformen hat einen großen Einfluss auf die Meinungsbildung von jungen Menschen. Politische Inhalte, einseitige Inhalte durch den Algorithmus, Gewaltcontent und vieles mehr - und mitten drin Kinder und Jugendliche, die ungefilterten Zugang zu all diesen Inhalten haben.

- Wie können wir als Erwachsene, Erziehungsberechtigte oder Lehrkräfte niederschwellig und ohne erhobenen Zeigefinger mit den Inhalten auf Social Media umgehen?

- Wie kann Social Media sogar zu einem Lerntool zuhause oder in der Schule werden?

Vortragende: Alexandra Vrhovac, Gründerin von www.cyberchecker.at und Mittelschullehrerin in Meidling in Wien.
Mit einer langjährigen Arbeitserfahrung in der Sozialarbeit, als Mittelschullehrerin in Wien und Vortragende an der Pädagogischen Hochschule im Bereich der Migrationspädagogik entschloss sie sich vor über 1,5 Jahren, gemeinsam mit ihrer Teampartnerin Sandrine Baumgartner, die als Marketingexpertin und Digital Creator tätig ist, den Verein cyberchecker zu gründen. Der Einfluss von Social Media auf die Meinungsbildung und psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen und die daraus resultierende Hilflosigkeit von Erwachsenen veranlasst Sandrine und Alexandra dazu, dieses Herzensprojekt bis heute umzusetzen.

Ihre Motivation, die Initiative ins Leben zu rufen, war die Notwendigkeit, Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, sich sicher und verantwortungsbewusst in der digitalen Welt zu bewegen - mit Unterstützung von starken und informierten Erwachsenen! Lassen Sie uns gemeinsam cyberchecker werden

Bild: cyberchecker.at

Cyberchecker Logo Zentriert Weiss 1000px


Das waren die Themen der Digitalen Elternabende:

 

Das Thema des 8. Abends am Donnerstag, 25.04.2024 war:

Mit Technologie zum Lernerfolg

Praktische Tipps für den Einsatz von Lern-Tools

Die Digitalisierung hat einen enormen Einfluss auf den Bildungsbereich und die Art und Weise, wie wir lernen. Lern-Tools spielen dabei eine entscheidende Rolle, indem sie Lernenden ermöglichen, flexibler und individualisierter zu lernen. Durch den Einsatz von digitalen Tools können Lerninhalte interaktiver gestaltet, personalisiert und besser auf die Bedürfnisse der Lernenden zugeschnitten werden. Gemeinsam tauchen wir  in die Welt der digitalen Lernhilfsmittel ein und schauen uns an, welche Plattformen, Apps und Programme es gibt, sodass Kinder und Jugendliche ihre Lernziele effizienter erreichen können. 

Vortragende: Fatlinda Ibraimi - Trainerin und Coach bei Teach For Austria. Nach 4 Jahren Unterrichtserfahrung im außerschulischen Bildungsbereich ist sie nun für die Umsetzung des Ausbildungsprogramms von Teach For Austria in OÖ zuständig und begleitet Lehrkräfte in Form von Coachings und Workshops zu Classroom Management, Unterrichtsmethoden und -techniken und zur intersektionalen Bildungsarbeit. Teach For Austria setzt sich für Bildungsfairness ein, sodass jedes Kind sein volles Potenzial entwickeln kann. Dazu gehört auch die Förderung von Future Skills, wozu auch digitale Kompetenzen gehören. 

Bild: pexels.com

pexels tima miroshnichenko 5303515

Das Thema des 7. Abends am Donnerstag, 28.03.2024 war:

Esports & Gaming: Mehr als nur ein Spiel

Bildungspotenziale in virtuellen Welten

Die Gaming & Esports Branche ist längst keine einsame Nischen-Subkultur mehr. Millionen Fans verfolgen wöchentlich Spiele ihrer Lieblingsteams auf Streaming Plattformen wie Twitch und YouTube. Milliarden von Kindern und Jugendlichen sitzen weltweit regelmäßig vor Computer, Konsole & Co und spielen Videospiele. Doch welche Möglichkeiten verbergen sich für Eltern, Lehrer*innen & Kinder in diesen Videospielen?

In diesem Vortrag werfen wir einen Blick auf virtuelle Gaming-Welten und diskutieren, wie Spiele wie Fortnite und Minecraft als pädagogische Werkzeuge eingesetzt werden können. Anhand von Best-Case Beispielen wird aufgezeigt, wie Minecraft Education bereits erfolgreich im Unterricht integriert wurde und welche Vorteile es für Schüler*innen bietet.

Weiters beleuchten wir die verschiedenen Jobs und Berufstätigkeiten im Esports & Gaming und geben abschließend konkrete Tipps, wie man die Gaming-Leidenschaft der Kinder und Jugendlichen unterstützen kann.

Vortragende: Theresa Schaffer arbeitet als Esports & Gaming Consultant bei MYI Entertainment in der Schweiz. Sie ist eine der wenigen Esports & Gaming Fachkräfte Österreichs. Als selbst leidenschaftliche Gamerin entwickelt sie Konzepte für Unternehmen wie die Swisscom, Ovomaltine, Opel und viele weitere. Persönlich engagiert sie sich stark für das Thema "Frauem im Gaming" im eigenen Projekt bei MYI, sowie als Co-Autorin für den Esportpedia Band 7. 

Bild: pexels.com

pexels rdne stock project 7915527

Das Thema des 6. Abends am Donnerstag, 29. Februar 2024 war:

Entrepreneurship Education

Wie können Kinder und Jugendliche lernen, Zukunft zu gestalten?

Für die Bewältigung von Herausforderungen – wie die Digitalisierung, die Stärkung der Demokratie oder der Klimawandel – braucht es selbstbewusste und mündige Bürgerinnen und Bürger, die sich für eine bessere Zukunft einsetzen. Menschen, die Ideen umsetzen und ihr eigenes Leben und das der Gesellschaft mit Zuversicht (mit)gestalten. Wie können wir aber Kinder und Jugendliche auf eine Welt voller Herausforderungen vorbereiten? Was müssen wir ihnen mitgeben, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen können?

Entrepreneurship Education stellt das Nachwuchsprogramm für die zukünftigen Gestalterinnen und Gestalter dar. Der Vortrag zeigt mögliche Antworten auf die Fragen auf und betrachtet das Thema Entrepreneurship Education von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II. Neben einer Einführung und einem Überblick über den aktuellen Stand in Österreich stehen dabei die konkreten Angebote (wie die Youth Entrepreneurship Week) und Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, im Vordergrund.

Vortragender: Valentin Mayerhofer – Schon in seiner Schulzeit konnte Valentin erleben, welche Lebensperspektiven durch Entrepreneurship Education möglich werden. Nach seinem Entrepreneurship-Studium an der Universität Liechtenstein ist er seit 2018 Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des gemeinnützigen Bildungsvereins IFTE #Entrepreneurship4Youth. Neben der Koordination der zahlreichen Vereinsaktivitäten ist er als Projektleiter an der erfolgreichen Umsetzung von Initiativen wie Starte Dein Projekt, dem Young Entrepreneurs Programme oder der Youth Entrepreneurship Week beteiligt.

Bild: IFTE.at

E Woche Klagenfurt 24 v2

Das Thema des 5. Abends am Donnerstag, 25. Jänner 2024 war:

Aufmerksamkeit bitte!

Hinter den Likes - Einblicke in die Welt der Social Media. 

Aufmerksamkeit - wie können wir etwas so leicht verschwenden, das so schwer zu bekommen ist? Der Digitale Elternabend wird der Frage nachgehen, wie eigentlich die Social Media Services, die täglich unsere Aufmerksamkeit fesseln, funktionieren? Welche Technologien und Tricks stehen hinter diesen Anwendungen? Und nicht zuletzt, welche ausgeklügelten Geschäftsmodelle führen dazu, dass wir uns in den digitalen Welten verlieren? Ziel des Vortrags ist es Ihnen ein tieferes Verständnis für die komplexen Mechanismen der Social Media Welt zu vermitteln. Dabei werfen wir einen kritischen Blick auf die Herausforderungen, aber auch die Chancen, die diese digitale Landschaft für Eltern, Jugendliche und die Gesellschaft als Ganzes bringt.

Vortragender : Johannes Knierzinger - Nach über 15 Jahren in der Medienbranche wechselte er in den Bildungssektor und gründete mit Medien.Start ein Projekt das Schulen und Medien verbindet. Sein Spezialgebiet ist die Forschung nach der Funktionalität von Medien, welche Geschäftsmodelle sie antreiben und die an Bedeutung Gewinnende Forschung nach der Entscheidungsfindung durch Algorithmen. Nach nationalen und internationalen Medienunternehmen arbeitet er nun als Lehrer für Digitale Grundbildung und für die oberösterreichische Bildungsdirektion sowie die Europäische Kommission.


Bild: Oladimeji Ajegbile, pexels.com

pexels oladimeji ajegbile 3314294

Das Thema des 4. Abends am Donnerstag, 30. November 2023 war:

Online Berufsorientierung
in der Lebenswelt der Jugendlichen

Jugendliche sind am Ende der Pflichtschule mit einer Vielzahl an Möglichkeiten über ihren weiteren Ausbildungsweg konfrontiert und fühlen sich bei dieser Entscheidung oft alleine gelassen. Da sie mittlerweile einen großen Teil ihrer Freizeit in der digitalen Welt verbringen gilt es sie dort mit einem niederschwelligen Bildungs- & Berufsberatungsangebot zu unterstützen. Wie Lehrkräfte, Eltern und Jugendliche die Digitalisierung der Berufsorientierung als Chance nützen können erzählt Michael Kass-Buchberger, Linzer Mittelschullehrer und Gründer von PATHfindr (ein Social Start-up mit Rat auf Draht).

Vortragender am Donnerstag, 30. November 2023: Michael Kass-Buchberger, Gründer & Geschäftsführer der PATHfindr GmbH

Bild: PATHfindr GmbH

Discord Mobile quadr

Thema des 3. Abends am Donnerstag, 19. Oktober 2023:

Datenschutz
Wie privat ist das Internet?
Das Datenschutz-Einmaleins für Eltern und ihre Kinder 

Im Internet stoßen Kinder und Jugendliche schnell auf Technologien (und
Geschäftsmodelle), die dazu da sind, Informationen über sie zu sammeln, zu speichern
und zu verwerten. Wie aber können sie einschätzen, ob dabei alles mit rechten Dingen
zugeht, oder ob sie gerade ein Risiko eingehen, indem sie etwas von sich preisgeben?
Hier hilft Datenschutz weiter, denn er gibt denen, deren Informationen digital verarbeitet
werden, verschiedene Rechte. Diese Rechte machen es möglich, Einfluss darauf zu
nehmen, was mit den eigenen Informationen passiert.

Damit Kinder und Jugendliche das Internet verantwortungsbewusst und selbstbestimmt
nutzen können, ist es wichtig, dass auch sie ihre (Datenschutz-)Rechte kennen und
ausüben können. Darüber, was Sie als Eltern über Datenschutz wissen sollten, um Ihre
Kinder dabei zu unterstützen, werden wir uns im Rahmen des digitalen Elternabends
unterhalten.

Vortragender am Donnerstag, 19. Oktober 2023: Raphael Albert, Datenschutzberater
und zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Bild: Amina Filikins, pexels.com

pexels amina filkins 5560081

Der 2. Digitale Elternabend fand am FREITAG, 13. OKTOBER 2023 um 18 Uhr statt zum Thema:

Offline oder Online?
Mobbing = Mobbing!

Alía wurde aus der Klassenchat-Gruppe entfernt und ignoriert, Renes Nacktbilder werden weitergeleitet und von Alex werden Gerüchte verbreitet.

Ist das alles schon Mobbing? 

Beim digitalen Elternabend gehen wir der Frage nach was (Online) Mobbing überhaupt ist und welche Auswirkungen Mobbing haben kann. Denn erst wenn wir verstehen, was Mobbing ist, können wir auch etwas dagegen tun. 

Vortragende: Katharina Maierl, MA - Mobbing- und Gewaltpräventionstrainerin bei der KiJA OÖ und saferinternet-Trainerin

Bild: RDNE, pexels.com

pexels rdne stock project 6936408

Thema des 1. Abends am Donnerstag, 22. Juni 2023 war:

Wem gehört die Wahrheit?
Künstliche Intelligenz im Schulumfeld

Tools wie Chat GPT können menschenähnliche Antworten auf textbasierte Anfragen generieren, was bei vielen Nutzer*innen ein Gefühl von Staunen, Begeisterung und Beängstigung auslöst.

Klar ist, dass die freie Verfügbarkeit von künstlicher Intelligenz den Alltag von Lehrkräften und Schüler*innen grundlegend verändern kann.

KI-unterstütztes Lernen und Lehren hat aber auch Risiken. Künstliche Intelligenz kann zum Betrug oder Plagiat genutzt werden, außerdem liefern Chatbots gelegentlich auch falsche oder irreführende Informationen.

Wie könnten geeignete Rahmenbedingen aussehen, um sie als Plattform mit Mehrwert in den Unterricht zu integrieren?

Vortragende am Donnerstag, 22. Juni 2023 waren Christoph Kremer und Thomas Viehböck vom ARS Electronica Center Linz (Future Thinking School)

Bild: Pavel Danilyuk, pexels.com

pexels pavel danilyuk 8295061 kleiner